20.03.2015 – 30.08.2015

Univers Robert

Die Jahreszeiten

Ab dem 20.03.2015

 

Es ist ein Universum im Kleinen, das Léo-Paul Robert und seine Söhne Philippe und Paul-André Robert schufen. Im Wechsel der Jahreszeiten beobachteten und porträtierten sie deren jeweiligen Boten mit wissenschaftlicher Akribie und künstlerischen Mitteln: Vögel und Raupen im Frühling, Blumen, Früchte und Schmetterlinge im Sommer oder Pilze und buntes Laub im Herbst. Einzig im Winter bleibt es ruhig, alles hüllt sich in einen Zustand des Wartens – nur die einheimischen Vögel trotzen der Kälte und dem Schnee. Anlass, das Naturuniversum der Malerfamilie Robert im Schauspiel der Jahreszeiten zu zeigen, ist der Bilderzyklus Paradis mystérieux des Bieler Künstlerpaars M.S. Bastian & Isabelle L. Sie schufen die Gemälde speziell für das NMB Neues Museum Biel in enger Auseinandersetzung mit dem naturkundlichen Werk der Malerfamilie Robert. Ihr Mikrokosmos ist nach wie vor eine reiche Inspirationsquelle für zeitgenössische Kunst.

 


 

Während der Aktionswochen für Schulen vom 27. April bis 12. Juni 2015 können Besucherinnen und Besucher die Metamorphose des Distelfalters von der Raupe zum Schmetterling miterleben.

 


Abbildungen

Léo-Paul Robert, Rotkehlchen, Aquarell, 1915, Gottfried Keller-Stiftung, Bundesamt für Kultur Bern